Startseite | Suche | Mein Konto | Warenkorb | Zur Kasse 
positionen.Online-Shoppositionen.Online-Shoppositionen. Texte zur aktuellen Musik
  Titel-Schnellsuche
  
Unsere AGB | Impressum | Kontakt | Versand  | Deutsch Englisch  
 Kategorien
 Highlights Zeige mehr

Schneider, Hans, musizieraktion: frei –  streng – lose
Schneider, Hans, musizieraktion: frei – streng – lose
25.00 EUR
[inkl. 7% MwSt zzgl. Versandkosten]

------------

Positionen 113 – Entgrenzung
Positionen 113 – Entgrenzung
8.50 EUR
[inkl. 7% MwSt zzgl. Versandkosten]

------------

Meyer, Andreas/ Richter-Ibánez, Christina (Hg.), Übergänge
Meyer, Andreas/ Richter-Ibánez, Christina (Hg.), Übergänge
32.00 EUR
[inkl. 7% MwSt zzgl. Versandkosten]

------------

Zehentreiter, Ferdinand, Musikästhetik
Zehentreiter, Ferdinand, Musikästhetik
39.00 EUR
[inkl. 7% MwSt zzgl. Versandkosten]

------------

Kloos, Franziska, Jennifer Walshe
Kloos, Franziska, Jennifer Walshe
19.00 EUR
[inkl. 7% MwSt zzgl. Versandkosten]

------------

Clara Iannotta, A Failed Entertainment
Clara Iannotta, A Failed Entertainment
15.79 EUR
[inkl. 19% MwSt zzgl. Versandkosten]

------------

Edition Musikfabrik, CD 10 - Sterben
Edition Musikfabrik, CD 10 - Sterben
18.50 EUR
[inkl. 19% MwSt zzgl. Versandkosten]

------------

Tadday, Ulrich (Hg.), Beat Furrer
Tadday, Ulrich (Hg.), Beat Furrer
29.00 EUR
[inkl. 7% MwSt zzgl. Versandkosten]

------------
 Erweiterte Suche
 

Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
  Verlag / Label
Neos

Mehr Produkte
  Artikel 1 von 22 nächster Artikel letzter Artikel  zurück zur Übersicht
Luka Juhart, Deconstructing Accordion 18.00 EUR
[inkl. 19% MwSt zzgl. Versandkosten]

Luka Juhart, Deconstructing Accordion, Komponisten: Vito Žuraj; Eduard Demetz; Claus-Steffen Mahnkopf; Arturo Fuentes; Luka Juhart, Interpret: Luka Juhart (accordion), NEOS 11407

Luka Juhart knüpft bei diesen Klangaufnahmen dort an, wo er in seinem ersten Album Dialog aufhörte. Er stellt von neuem die für ihn geschriebenen Kompositionen vor: die Kompositionen, die er mitgestaltete und bei deren Revisionen er mitwirkte, und Kompositionen, die ihn beeinflussten. Erneut gibt es Kommunikation zwischen den Komponisten und dem Interpreten, nur ging Luka Juhart diesmal einen bedeutenden Schritt weiter, indem er noch tiefer ins musikalische Schaffen eintauchte und mit seiner ersten Komposition »hrUP« eigene schöpferische Impulse vorstellte.
Der Titel der vorliegenden CD stammt von einem der letzten Kontakte Juharts mit zeitgenössischen Komponisten, nämlich von Claus-Steffen Mahnkopfs Komposition »deconstructing accordion«, eine Komposition hochkomplexer Verfahren, in der der Komponist auch die Notation zersetzt und Tonstrukturen, Dynamikschwankung und Artikulation getrennt aufzeichnet. All das mit der Absicht, eine neue klangliche Essenz des Akkordeons zu öffnen. Dekonstruktion ist bei Mahnkopf nämlich nicht einfach Destruktion, Zerstörung. Bereits Jacques Derrida behauptete, das Zerlegen, das Zersetzen von Struktur sei nicht unbedingt eine negative Handlung; mehr als zu zerstören gelte es zu verstehen, wie eine Ganzheit gebildet wurde und diese Ganzheit deswegen neu zu bilden, erklärt dieser philosophische Vertreter der Dekonstruktion.
Die neue klangliche Ganzheit des Akkordeons wird auf der CD mit musikalischen Ideen gebaut, die zu Unrecht meist am Rand des klanglichen Horizonts des Instruments blieben, ungenützt oder gar irgendwo zwischen den Knöpfen, Klappen, schwingenden Durchschlagzungen und dem Balg. Wie bei Mahnkopfs virtuoser Komplexität wird das Akkordeon im Werk von Eduard Demetz von der Klangfilterung des Instruments zersetzt und neu zusammengesetzt, Fuentes entblößt die Klangfülle des Mechanismus des Akkordeons, während Žuraj den Versuch unternimmt, es dem Eindruck reiner klanglicher Sinusschwingung anzunähern. In seinem Werk »hrUP« lauscht Juhart aufmerksam dem noch nicht offenbarten klanglichen Kern, auch mit neuen, dem Akkordeon eigenen Effekten, mit der Stimme, den Pfiffen, dem Atem, den Geräuschen und mit dem Röcheln der Mundhöhle. Hier erweitert und verlängert der Musiker – Erfinder neuer stimmhafter und rauschender Formen und deren unmittelbarer Produzent, also der Musiker im vollständigsten Sinn – endgültig die klangliche Welt seines zersetzten Akkordeons.
(Primož Trdan)

Inhalt:
01 Vito Žuraj (*1979), Silhouette (2012) 07:59
Eduard Demetz (*1958), 4 Tracks for Accordion and Samples (2013) 12:06
02 Track 1 02:03
03 Track 2 03:31
04 Track 3 03:22
05 Track 4 03:10
06 Claus-Steffen Mahnkopf (*1962), deconstructing accordion (2000/01–2008) 11:36
07 Arturo Fuentes (*1975), Getmove (2011, rev. 2014) 08:42
08 Luka Juhart (*1982), hrUP (2013) 14:11
total time 55:01

 
 
[auf den Merkzettel][auf den Merkzettel]
Zurück Anzahl:

Suchen Sie auch nach: Luka Juhart, Deconstructing Accordion 
 Warenkorb Zeige mehr
0 Artikel
versandkostenfrei ab
50.00 EUR
(innerhalb Deutschlands)
 Anmelden
eMail-Adresse:


Passwort:
(vergessen)



 Information
Impressum
Unsere AGB
Datenschutz
Widerruf
Versandkosten
Zahlungsmöglichkeiten
  Kooperationspartner
gelbe musik Berlin

Copyright © 2018 Verlag Positionen
Powered by osCommerce